Über mich

Mein Bild
Baden-Württemberg, Germany
Studentin, Angestellte, Kunstgeschichte, Geschichte, Computer, Sport schauen, Freunde, Lesen, Handarbeiten, Drei Fragezeichen hören

Sonntag, 6. Dezember 2009

Freitag, 4. Dezember 2009

Nachtrag: Magdeburg + Königslutter

Kurze Museums-Fahrt mit Freunden nach Magdeburg. Sehr gute Ausstellung.



Auf dem Hinweg Mittagspause in Goslar - Gelegenheit für mich, meine Cousine und ihre beiden Töchter auf nen Kaffee (und guten Kuchen) zu treffen. Nochmals vielen Dank an meine Mitreisenden, dass wir das einbauen konnten.

Dom Magdeburg:



Tipps zu Magdeburg:
- Übernachten im Roncalli-Haus. Mitten in der Stadt (3 min zum Dom), sauber, ruhig, gutes Frühstück, Tiefgarage und echt (seinen) Preis-wert.
- Abends was Essen: Kultur-Café "KuCaf". Gemütliche, kleine Kneipe mit hervorragendem Essen bei echt günstigen Preisen. Nette Atmosphäre und nette Leute.

Auf dem Rückweg: Abstecher nach Königslutter. Gute Idee.



Schröders-Abschied


03.12.09: Schröders-Konzert im Schwimmbad-Club.
War wieder mal genial. Aber leider auch das letzte Mal.

Nachtrag: Haithabu

Über Allerheiligen war ich mit Tanja zur Herbstmesse in Haithabu.
Super Wochenende. Vielen Dank für's Mitnehmen.

Hier die neuen Schätze:



Becher von Helmut Studer
Ohrringe von: Marieke
Elch gekauft bei: Christoph

Tolle Idee.

Freitag, 20. November 2009

meine ersten Nalbinding-Socken


Endlich sind sie fertig. Meine ersten Nalbinding-Socken.
Kuschelig und wunderbar warm.

(Farb-Kombination abgeschaut bei Jacky. Danke.)

Noch mal vielen Dank Tanja für's Beibringen.

Mittwoch, 11. November 2009

Neu.

Tanja meint immer, ich bräuchte mehr Farbe in meinem Leben.
Ob sie das wohl gemeint hat?


Das war der Hammer.





Wegen der großen Nachfrage fand das Spektakel in der SAP-Arena statt.

Dienstag, 27. Oktober 2009

Nalbinding-Erstling fertig.

Gestern abend ist unter fachkundiger Anleitung von Tanja mein Nalbinding-Erstling fertig geworden. :-)

Bis zu diesem Zeitpunkt sollte es eigentlich noch eine Tasche werden.



Nach langer Unentschlossenheit wurde es dann schließlich eine Nackenrolle.




Donnerstag, 22. Oktober 2009

Verlosung

Verlosung beim MosaikundStrick-Blog.
Cooler Preis.
Viel Glück.

Dienstag, 20. Oktober 2009

Samstag, 17. Oktober 2009

Satz des Tages 14.10.2009

Nach mehrstündigem Erforschen der Funktionsweise des Programms LaTeX (Druck & Satz -Programm):

Matze:
"Die Lehre des Tages: Nimm nicht alles so wörtlich, sonst reichen die Seitenränder nicht."

Dienstag, 6. Oktober 2009

Endlich fertig :o)

Vorderseite:


Rückseite:


Endlich sind die fertig. Die konnt ich schon nicht mehr sehen.

Sonntag, 4. Oktober 2009

Apropos neu ...



Morgens beim verspäteten Brautjungfern-Brunch eingeladen.
Neue Drei Fragezeichen-CDs angekommen.
Nachmittags beim Stoffmarkt.
IKEA-Daim-Torte zum Abschluss.
Ein durch und durch gelungener Tag. :o)

Mit Tanja auf dem Stoffmarkt Holland ...

Samstag, 26. September 2009

Fertig :o)



Ok, fast fertig. Denn Tanja, die diese Tasche bekommen wird,
muss sich noch einen Leinenbeutel einnähen.

Anleitung siehe hier: Drops Design. Die hat echt Spaß gemacht.

Montag, 14. September 2009

Neu.



Schätze aus Archeon

Eine wundervolle Woche lang war ich als Wikingerin mit Tanja und ihrer Family im Museum Archeon (NL).


Knöpfe für noch ausstehende Projekte


neues Werkzeug


Borte links von Tanja
neue Ohrringe von den polnischen Nachbarn
der wunderschöne Stein für meine Halskette stammt von der Posamenten-Macherin Rieke
und die Lesezeichen von Frank dem Bortenkönig (siehe tanjasfamily)

Danke.



Ich war eigentlich nie ein großer Freund von Marmelade, aber seitdem mich mein Umfeld mit Selbstgemachten beschenkt, werde ich zum Fan.

Freitag, 24. Juli 2009

Harry VI



Schöner Abend mit tollen Frauen.

Dienstag, 14. Juli 2009

Ohne Worte.


gefunden in: Zeit 2006

:-D


gefunden in: RNZ 27.10.2008

Montag, 13. Juli 2009

Die spinnen die Bayern.


gefunden in: RNZ 13.07.09
Feld bei Utting am Ammersee

Sonntag, 12. Juli 2009

Genau.

General Motors vs. Microsoft

Bill Gates contra General Motors (GM)

Beitrag von einem aufmerksamen Leser, 14. August 1998 um 14:56:40:

Bei einer Computermesse (auf der ComDex) hat Bill Gates die Computerlndustrie mit der Auto-Industrie verglichen und das folgende Statement gemacht:

"Wenn General Motors (GM) mit der Technologie so mitgehalten hätte wie die Computer Industrie, dann würden wir heute alle 25-Dollar-Autos fahren, die 1000 Meilen pro Gallone Sprit fahren würden."

Als Antwort darauf veröffentlichte General Motors (Mr. Welch persönlich) eine Presse-Erklärung mit folgendem Inhalt:

"Wenn General Motors eine Technologie wie Microsoft entwickelt hätte, dann würden wir heute alle Autos mit folgenden Eigenschaften fahren:

  1. Ihr Auto würde ohne erkennbaren Grund zweimal am Tag einen Unfall haben.
  2. Jedes Mal wenn die Linien auf der Straße neu gezeichnet werden würden, müsste man ein neues Auto kaufen.
  3. Gelegentlich würde ein Auto ohne erkennbaren Grund auf der Autobahn einfach ausgehen und man würde das einfach akzeptieren, neu starten und weiterfahren.
  4. Wenn man bestimmte Manöver durchführt, wie z.B. eine Linkskurve, würde das Auto einfach ausgehen und sich weigern, neu zu starten. Man müsste dann den Motor erneut installieren.
  5. Man kann nur alleine In dem Auto sitzen, es sei denn, man kauft "Car95" oder "CarNT". Aber dann müsste man jeden Sitz einzeln bezahlen.
  6. Macintosh würde Autos herstellen, die mit Sonnenenergie fahren, zuverlässig laufen, fünfmal so schnell und zweimal so leicht zu fahren sind, aber sie laufen nur auf 5% der Straßen. ;-)
  7. Die Öl-Kontroll-Leuchte, die Warnlampen für Temperatur und Batterie würden durch eine "Genereller Auto-Fehler" Warnlampe ersetzt.
  8. Neue Sitze würden erfordern, dass alle dieselbe Gesäß-Größe haben.
  9. Das Airbag-System würde fragen "Sind sie sicher?" bevor es auslöst.
  10. Gelegentlich würde das Auto Sie ohne jeden erkennbaren Grund aussperren. Sie können nur wieder mit einem Trick aufschließen, und zwar müsste man gleichzeitig den Türgriff ziehen, den Schlüssel drehen und mit einer Hand an die Radioantenne fassen.
  11. General Motors würde Sie zwingen, mit jedem Auto einen Deluxe Kartensatz der Firma Rand McNally (seit neuestem eine GM Tochter) mit zu kaufen, auch wenn Sie diesen Kartensatz nicht brauchen oder möchten. Wenn Sie diese Option nicht wahrnehmen, würde das Auto sofort 50% langsamer werden (oder schlimmer). Darüber hinaus würde GM deswegen ein Ziel von Untersuchungen der Justiz.
  12. Immer dann, wenn ein neues Auto von GM vorgestellt werden würde, müssten alle Autofahrer das Autofahren neu erlernen, weil keiner der Bedienhebel genau so funktionieren würde, wie In den alten Autos.
  13. Man müsste den "Start"-Knopf drücken, um den Motor auszuschalten.

Neu.

Stolz.

Lied der Schwaben

Kennst Du das Land wo jeder lacht
wo man aus Weizen Spätzle macht,
wo jeder zweite Fritzle heißt,
wo man noch über Balken scheißt,
wo jede Bank ein Bänkle ist,
und jeder Zug ein Zügle,
wo man den Zwiebelkuchen frißt,
und Moscht sauft aus dem Krügle,
wo „daube Sau“ und „leck mich am Arsch“,
in keinem Satz darf fehlen,
wo sich die Menschen pausenlos
mit ihrer Arbeit quälen,
wo jeder auf sein Häusle spart,
hat er auch nichts zu kauen,
und wenn er 40, 50 ist,
dann fängt er an zu bauen!
Doch wenn er endlich fertig ist,
schnappt ihm das Arschloch zu!
Oh Schwabenland, gelobtes Land,
wie wunderbar bist Du !

Dienstag, 23. Juni 2009

Meine Schönheiten.


06/2009

Neu.





Mittelaltermarkt, Burg Herzfeld; 21.06.2009

Stimmt.


gefunden in: RNZ 12/2008

Ohne Worte.


gefunden in: MM 12/2008

So wird's gewesen sein.


gefunden in: Capital 04/2009

Ausnahmen bestätigen die Regel.


S'Volk is a Trottel.
Aber ganz selten gehen wohl auch die Ausnahmen mal nach draussen.

gefunden in: RNZ im Mai 2009

Montag, 22. Juni 2009

Cool.


gefunden in: RNZ im Mai 2009

Armes Kind.


gefunden in: RNZ bei den Geburtsanzeigen
am 06.05.09